Konzept für Unternehmen

Konzept für Unternehmen

Unternehmensberatung Thomas Schubert
Telefon: 03733288955
E-Mail: info@konzept-unternehmen.de

Unternehmen

Aktuelle Situation durch Corona Pandemie

Die aktuelle Situation erfordert für viele, vor allem kleine und Kleinstunternehmen nüchterne Überlegungen und planvolles Handeln, um den Umsatzeinbrüchen begegnen zu können, Verwerfungen zu vermeiden und somit die Krise meistern zu können. Dazu sollte man die Möglichkeiten kennen und ausloten, um alle Instrumente des Krisenmanagements nutzen zu können. Dies betrifft auch die Beantragung etwaiger Hilfen von z. B. Bund und Ländern. Gerne stehen wir unseren Kunden und Mandanten hier als Dienstleister zur Verfügung.

Leistungen

Beratungsschwerpunkte

Die Schwerpunkte unserer Tätigkeit liegen in der Beratung von kleinen und mittelständischen Unternehmen in Situationen, die für das Unternehmen außergewöhnlich sind und den unternehmerischen Erfolg betreffen.

So vor allem in den Bereichen:
-Existenzgründung
-Sprunginvestitionen
-Wachstum
-Liquiditätssicherung
-Controlling

Weitere Beratungsschwerpunkte stellen die:
-Krisenanalyse
-Krisenmanagement
-die Beratung zum Turn-Around von Unternehmen dar.

Darüber hinaus beraten wir zu:
-Finanzierungsfragen
-Einbindung von Fördermitteln als Bestandteil des Gesamtkapitals oder Zuschuss in die Gesamtfinanzierung
-Unterstützung bei Bankverhandlungen

Unternehmensdienstleistungen sind oft förderbar. Ich bin als Berater akkreditiert bei KfW, BAFA und SAB Dresden.

Dozententätigkeit:
Der Inhaber des Unternehmens, Thomas Schubert, führt seit 2002 Dozententätigkeiten durch. Dies i.d.R. als Gastdozent vor allem für die IHK Chemnitz im Rahmen von Seminaren oder in der Aufstiegsfortbildung (Handelsfachwirt, etc.), aber auch für andere Auftraggeber z.B. aus der gewerblichen Wirtschaft.

Leitbild

In Zusammenhang mit unserer Beratungstätigkeit sehen wir uns als:

-innovativen und zukunftsorientierten Dienstleister

-erbringen wir Leistungen der Prozessbegleitung und Problemlösung auf hohem qualitativem Niveau

Unsere Grundsätze sind:
-Ehrlichkeit im Umgang mit dem Kunden und den dargestellten Problemen
-Vertraulichkeit in Fragen die für den Kunden schwierig oder unangenehm sind, weil sie z.B. die Ursache des Problems berühren
-Seriosität in der Zusammenarbeit und in der Interessenvertretung des Kunden gegenüber Dritten
-Fachlichkeit und hoher Qualitätsstandard bei der Problemanalyse und der Erarbeitung von Lösungsvorschlägen

Ein weiterer wichtiger Grundsatz ist, den Kunden nicht nach der Höhe des Beratungshonorars zu klassifizieren, sondern die Interessen des Kunden zu wahren und das Anliegen des Kunden immer gleich wichtig zu bewerten, egal ob es sich um eine Frage zur Existenzgründung oder um einen Beratungsauftrag eines mittelständischen Unternehmens handelt.

Erklärtes Ziel unserer Tätigkeit ist es:
-das uns von Kunden entgegengebrachtes Vertrauen zu reflektieren und Probleme unter der Zielstellung des nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolgs des beratenden Unternehmens zu lösen
-den Kunden im besten Fall zum eigenverantwortlichen Umgang mit den gelösten Problemen zukünftig zu befähigen

Eine qualitativ gute Betreuung unseres Kunden und der involvierten Personen ist nur möglich, wenn wir den Kunden und seine Erfüllungsgehilfen akzeptieren und wertschätzen.

Team

Thomas Schubert (Finanzwirt bbw)

  • Geburtsjahr 1967
  • Gründer des Unternehmens “Unternehmensberatung Thomas Schubert, Konzept für Unternehmen”
  • Finanzwirt (bbw) seit 1997
  • zertifizierter Berater für Krisen- und Risikomanagement (HTW Dresden) seit 09.2015
  • zertifizierter Berater für Controlling (HTW Dresden) seit 07.2019
  • leitende Tätigkeit über ca. 4 Jahre als Vorstand in einer Genossenschaft

Desiree Prosy

  • Geburtsjahr 1990
  • gelernte Kauffrau
  • bis 2015 im Projektmanagement
  • seit 2015 als Assistenz im Unternehmen
  • Übernahme von kaufmännisch-verwaltenden und organisatorischen Tätigkeiten
  • Auftrags- und Rechnungsbearbeitung, Datenverarbeitung kaufmännischer Anwendungen

Christian Ludwig

  • Geburtsjahr 2000
  • gelernter Industriekaufmann
  • in Weiterbildung zum “Geprüften Wirtschaftsfachwirt (IHK)”
  • seit 2020 als Assistenz im Unternehmen
  • operative Unterstützung der Projektbegleitung

Referenzen

Bauwirtschaft und Handwerk

Übersicht

Dienstleistungen

Übersicht

Gesundheitswirtschaft

Übersicht

Handel

Übersicht

Hotel und Gastronomie

Übersicht

Konsum- und Gebrauchsgüter

Übersicht

Maschinenbau

Übersicht

Medien

Übersicht

Metallbearbeitung und Werkzeugbau

Übersicht

Transport und Logistik

Übersicht

Unsere Methodik

1.
Definierung des Problems durch den Unternehmer

2.
Definierung des Zeitraums für die Beratertätigkeit für die Problemlösung

3.
Abschluss eines entsprechenden Vertrages, ggf. unter Einbindung von Beratungskostenzuschüssen durch Bund oder Land

4.
Erarbeitung von Lösungsvorschlägen

5.
Prozessbegleitung

6.
Abschluss des Projektes und i.d.R. Erstellung eines Abschlussberichtes

Aktuelles

Fintech – Ein Thema für kleine und mittlere Unternehmen?

Der Begriff Fintech setzt sich aus den Anfangssilben von Finanzdienstleistungen und Technologie zusammen. Mit Fintech
wird die Branche bezeichnet, in der Finanzdienstleistungen durch Technologie verändert werden. Fintechs sind die Unternehmen, die das tun.

Crowdfunding, mobiles Bezahlen, digitale Banken, Factoring: all das sind Geschäftsbereiche, in denen Finanzdienstleistungen mit Hilfe moderner Technologie angeboten werden.

Bei kleinen Unternehmen und den Unternehmen, die wir in unserer Region als Mittelstand bezeichnen, findet man vielfach und absolut überwiegend bankenorientierte, traditionelle Unternehmensfinanzierungen. Das ist natürlich grundsätzlich in Ordnung und über Jahrhunderte bewährt, dazu kommt, dass kreative Produkte auf Grund der Finanzregulatorik in Deutschland Schwierigkeiten haben, Fuß zu fassen. Dennoch sehe ich deutlich vor allem bei jungen Unternehmen und jungen Unternehmern eine allmähliche Veränderung hin zu Fintech-lösungen und eine Aufgeschlossenheit gegenüber technologieorientierten Finanzierungslösungen und Finanzdienstleistungen. Ganz offensichtlich wird dieses im Bereich „Payment“ bei Händlern; verstärkt mittlerweile auch im Bereich „Factoring“ oder „Einkaufsfinanzierungen“. Gerade die letztgenannten beiden Fintechs führen trotz der angeführten Entwicklung immer noch ein „Schattendasein“. Es kommt häufig vor, dass Unternehmer selbst mit den Begrifflichkeiten nichts oder wenig anfangen können. Dabei kann man mit diesen relativ einfachen Produkten tatsächlich deutlich verbesserte Finanzierungsverhältnisse im Unternehmen ohne großen Aufwand herstellen. Dabei stärken Verbesserungen nicht nur der Liquidität, führen zur Verbesserung der bilanziellen Werte, bis hin zu Verbesserungen im Rating bei Banken, Ratinggesellschaften und Wirtschaftsauskunfteien wie z.B. „Creditreform“.

Ich würde mich freuen, wenn ich Ihr Interesse hier geweckt hätte, Einzelprodukte des Fintechs will ich hier in loser Folge zukünftig vorstellen.

aktuelle Projekte

  • Krisenmanagement, Dienstleistungsunternehmen im Erzgebirge
  • Liquidation einer Kapitalgesellschaft nach Einstellung der Geschäftstätigkeit im Erzgebirge
  • Gründung, KFZ-Ausstattungsunternehmen im Raum Freiberg
  • Beratung zur Betriebsoptimierung eines  Einzelhandelsunternehmens im Erzgebirge
  • betriebswirtschaftliche Beratung zur Optimierung eines Hotelbetriebes im Erzgebirge
  • allgemeine Beratung zur Unternehmenstätigkeit eines Tief- und Pflasterbauunternehmens in der Nähe von Dresden
  • Finanzierungsberatung eines Heizungs- und Energieanlagenbauunternehmens im Erzgebirge
  • Krisenmanagement, Einzelhandelsunternehmen mit Standorten in Sachsen und Sachsen-Anhalt
  • Unternehmensgründung einer Bäckerei im Erzgebirge
  • Beratung zur kapazitiven Erweiterung eines Hotels im Erzgebirge
  • Bearbeitung eines Konzeptes im Risikomanagement eines Restaurantbetriebes im Raum Zwickau
  • Beratung zur betrieblichen Optimierung und zur Rentabilität von Investitionen eines Herstellers von Endprodukten im Erzgebirge
  • Beratung zur Anlagenerneuerung und zu Rationalisierungsmaßnahmen einer erzgebirgischen Kunstmanufaktur
  • Ausübung von Dozententätigkeiten bei folgenden Seminaren der IHK Chemnitz:
    • Betriebswirtschaft für Nichtkaufleute
    • Bilanzen lesen
    • Aufstiegsfortbildung “geprüfter Handelsfachwirt/ in (IHK)”
  • Hilfe bei der Antragstellung der Corona-Hilfen für Unternehmen in verschiedenen Branchen:
    • Hotellerie/ Gastronomie
    • Einzelhandel
    • Gütertransport/ Speditionen
    • Dienstleistungsunternehmen
    • Bauunternehmen

Aktuelles im eigenen Unternehmen

Vom 11. März bis 2. Juli 2019 habe ich (Thomas Schubert) an einem Lehrgang “zertifizierter Controller” bzw. “zertifizierter Berater für Controlling” bei der Ellipsis Dresden teilgenommen. Federführend ist hier die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, von denen dann auch das Zertifikat ausgestellt wird. Die Abschlussprüfung im Juli 2019 habe ich mit 2,0 bestanden, die Verleihung des Zertifikats fand am 20. September in Dresden statt. Die Maßnahme wurde gefördert (siehe unten).

Förderungen

Das Bundesland Sachsen ist bekannt dafür, dass es die hier ansässigen Unternehmen großzügig und mit intelligenten Ansätzen fördert. In diesem Zusammenhang gibt es neues Förderprogramm, welches die Wirtschaft im ländlichen Raum stärken soll mit dem Namen “regionales Wachstum”. Mittels dieses Programms werden kleine und mittelständische Unternehmen gefördert außerhalb der Städte Dresden, Leipzig und Chemnitz mit überwiegend regionalem Absatz und zwar durch Investitionszuschüsse. Die Förderung ist aufgrund der Ausschöpfung der Fördermittel derzeit nicht beantragbar. Uns liegt die Information vor, dass die Fördermittel erst im Laufe des Jahres 2021 wieder aufgestockt werden.
Die volle Aufmerksamkeit der Förderinstitutionen gilt derzeit der Überwindung der Corona-Krise durch Ausreichung von Liquditätshilfen in Form von Darlehen und Zuschüssen.

Meinungen und Zertifikate

Kontakt

Telefon: 03733 288955
E-Mail: info@konzept-unternehmen.de

Ihr Name *

Ihre E-Mail-Adresse *

Ihre Telefonnummer *

Ihre Anschrift *

Betreff *

Ihre Nachricht *

* = Pflichtfeld
Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert *

Hinweis
Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

 

Vollbildanzeige